Hauptmenü

Prävention - eine Aufgabe für alle

Die Zusammenarbeit öffentlicher und privater Einrichtungen wie sie im Landespräventionsrat funktioniert, bedeutet neben der eigentlichen, kriminalpräventiven Arbeit auch eine Stärkung der Zivilgesellschaft. Präventionspolitik gehört zu den Kernaufgaben des freiheitlichen Gemeinwesens der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Das bedeutet, dass aufgeklärte und informierte Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt werden, Verantwortung für die Entwicklung ihres Umfelds zu übernehmen.

Die Zusammenarbeit öffentlicher und privater Einrichtungen wie sie im Landespräventionsrat funktioniert, bedeutet neben der eigentlichen, kriminalpräventiven Arbeit auch eine Stärkung der Zivilgesellschaft. Präventionspolitik gehört zu den Kernaufgaben des freiheitlichen Gemeinwesens der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Das bedeutet, dass aufgeklärte und informierte Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt werden, Verantwortung für die Entwicklung ihres Umfelds zu übernehmen.


Porträtfoto Kay Kasüschke
© MIK
Porträtfoto Kay Kasüschke
© MIK

"Kriminalität verursacht großes persönliches Leid und erhebliche gesellschaftliche Kosten. Bestimmten Straftaten kann sehr gut durch Präventionsarbeit begegnet werden, sei es durch Informationen und die Aufklärung über Tatbegehungsweisen sowie entsprechende Verhaltenstipps oder auch durch technische Vorkehrungen. Der Landespräventionsrat Brandenburg ist im Jahr 2000 mit dem Ziel geschaffen worden, die gesamtgesellschaftliche Kriminalprävention zu bündeln und zu fördern. Unter den Begriff der Kriminalprävention fallen all die Aktivitäten, die kriminalitätshemmende Verhaltensweisen und Zustände stärken."

Kay Kasüschke
Präventionsbeauftragter des Landes Brandenburg

"Kriminalität verursacht großes persönliches Leid und erhebliche gesellschaftliche Kosten. Bestimmten Straftaten kann sehr gut durch Präventionsarbeit begegnet werden, sei es durch Informationen und die Aufklärung über Tatbegehungsweisen sowie entsprechende Verhaltenstipps oder auch durch technische Vorkehrungen. Der Landespräventionsrat Brandenburg ist im Jahr 2000 mit dem Ziel geschaffen worden, die gesamtgesellschaftliche Kriminalprävention zu bündeln und zu fördern. Unter den Begriff der Kriminalprävention fallen all die Aktivitäten, die kriminalitätshemmende Verhaltensweisen und Zustände stärken."

Kay Kasüschke
Präventionsbeauftragter des Landes Brandenburg



Meldungen

Vorschaubild zur Meldung vom 26.01.2021 Leitfaden Früherkennung von Gewalt 2021
© Fachstelle Kinderschutz

Früherkennung von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Seit vielen Jahren nimmt für den Landespräventionsrat Brandenburg das Engagement im Bereich des Kinderschutzes einen hohen Stellenwert ein. Kinder und Jugendliche bilden das Fundament unserer Gesellschaft und haben das Recht auf ein gewaltfreies Leben, insbesondere auch innerhalb ihrer Fam...

Foto der Hybrid-Sitzung - Herr Kasüschke (Landespräventionsbeauftragter)

Prävention von politischem Extremismus

Hybrid-Sitzung der Arbeitsgruppe „Prävention von politischem Extremismus“ am 13. November 2020 Am 13. November 2020 fand in den Räumlichkeiten des Innenministeriums und online die erste Hybrid Veranstaltung des LPR statt. Mithilfe dieses Formates konnten vor Ort die streng...

Teaserbild Landespräventionsrat zur Plakataktion Soforthilfe bei Vergewaltigung

Vergewaltigt – was nun?

Die Opferhilfe Land Brandenburg e.V. hat eine Plakataktion zur medizinischen Soforthilfe und vertraulichen Spurensicherung gestartet! Oft trauen sich Betroffene von Vergewaltigungen nicht, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass im Land Branden...


Gruppenfoto Vernetzungsgremium Kriminalprävention vor Ort 2020

Vernetzungsgremium "Kriminalprävention vor Ort"

Konstituierende Sitzung am 8.10.2020 Am 08. Oktober fand die konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe 4 „Vernetzungsgremium Kriminalprävention vor Ort“ in Potsdam statt. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen leider nur mit eingeschränktem Teilnehmerkreis. Zi...

Kampagne Wir hören Dir zu!

Kampagne "Wir hören Dir zu!"

„#Wir hören dir zu!" – dies ist der Name einer neuen Kampagne, die sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche selbst richtet. Die zurückliegenden Monate waren für viele Familien mit erheblichen Belastungen verbunden. Kontaktbeschränkungen und weniger bzw. fehlend...

Logo Themenwoche LPR 2019

Rückblick Themenwoche 2019

„Gemeinsam mit Euch!(Kriminal-)Prävention für Kinder und Jugendliche“Themenwoche gegen Mobbing, Gewalt und Hass Vom 1.  – 7. Juni 2019 fand in Brandenburg eine gemeinsame Themenwoche zahlreicher Präventionsakteure statt, die auf dem Gebiet der Kriminalpr&au...


Pressemitteilungen

Brandenburgischer Präventionspreis 2022: Bewerbungsphase startet

20.04.2022 | Zum 18. Mal wird in diesem Jahr der Brandenburgische Präventionspreis verliehen. Die Ausschreibung widmet sich diesmal dem Themenfeld Häusliche Gewalt. Beiträge können ab sofort bis zum 15. September 2022 eingereicht werden.

„Häusliche Gewalt. Sie können etwas tun.“

30.03.2022 | Der Landespräventionsrat, das Sozialministerium und das Bündnis für Brandenburg fördern gemeinsam eine Präventionskampagne des Netzwerks der brandenburgischen Frauenhäuser e.V. (NbF) zum Schutz vor häuslicher Gewalt.

Brandenburgischer Präventionspreis geht an Trebbiner Kinder- und Jugendheim

15.12.2021 | Der Gewinner des diesjährigen Brandenburgischen Präventionspreises ist der Verein des Kinder- und Jugendheims in Trebbin (Landkreis Teltow-Fläming).


20 Jahre Landespräventionsrat Brandenburg

Linkbanner 20 Jahre LPR

Jubiläumsvideo, Grußworte, Fachkommentare und Festschrift

...Weiterlesen

Linkbanner 20 Jahre LPR

Jubiläumsvideo, Grußworte, Fachkommentare und Festschrift

...Weiterlesen