Hauptmenü

Prävention - eine Aufgabe für alle

Die Zusammenarbeit öffentlicher und privater Einrichtungen wie sie im Landespräventionsrat funktioniert, bedeutet neben der eigentlichen, kriminalpräventiven Arbeit auch eine Stärkung der Zivilgesellschaft. Präventionspolitik gehört zu den Kernaufgaben des freiheitlichen Gemeinwesens der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Das bedeutet, dass aufgeklärte und informierte Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt werden, Verantwortung für die Entwicklung ihres Umfelds zu übernehmen.

Die Zusammenarbeit öffentlicher und privater Einrichtungen wie sie im Landespräventionsrat funktioniert, bedeutet neben der eigentlichen, kriminalpräventiven Arbeit auch eine Stärkung der Zivilgesellschaft. Präventionspolitik gehört zu den Kernaufgaben des freiheitlichen Gemeinwesens der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Länder. Das bedeutet, dass aufgeklärte und informierte Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt werden, Verantwortung für die Entwicklung ihres Umfelds zu übernehmen.


Online Fachtagung

Headerbanner Fachtagung LPR 2021
Foto: © Андрей Яланский - stock.adobe.com

Stärkung der Demokratie: Was kann (Kriminal-)Prävention leisten?
am 24.11.2021

Jetzt informieren und anmelden!

Stärkung der Demokratie: Was kann (Kriminal-)Prävention leisten?
am 24.11.2021

Jetzt informieren und anmelden!


Porträtfoto Kay Kasüschke
© MIK
Porträtfoto Kay Kasüschke
© MIK

"Kriminalität verursacht großes persönliches Leid und erhebliche gesellschaftliche Kosten. Bestimmten Straftaten kann sehr gut durch Präventionsarbeit begegnet werden, sei es durch Informationen und die Aufklärung über Tatbegehungsweisen sowie entsprechende Verhaltenstipps oder auch durch technische Vorkehrungen. Der Landespräventionsrat Brandenburg ist im Jahr 2000 mit dem Ziel geschaffen worden, die gesamtgesellschaftliche Kriminalprävention zu bündeln und zu fördern. Unter den Begriff der Kriminalprävention fallen all die Aktivitäten, die kriminalitätshemmende Verhaltensweisen und Zustände stärken."

Kay Kasüschke
Präventionsbeauftragter des Landes Brandenburg

"Kriminalität verursacht großes persönliches Leid und erhebliche gesellschaftliche Kosten. Bestimmten Straftaten kann sehr gut durch Präventionsarbeit begegnet werden, sei es durch Informationen und die Aufklärung über Tatbegehungsweisen sowie entsprechende Verhaltenstipps oder auch durch technische Vorkehrungen. Der Landespräventionsrat Brandenburg ist im Jahr 2000 mit dem Ziel geschaffen worden, die gesamtgesellschaftliche Kriminalprävention zu bündeln und zu fördern. Unter den Begriff der Kriminalprävention fallen all die Aktivitäten, die kriminalitätshemmende Verhaltensweisen und Zustände stärken."

Kay Kasüschke
Präventionsbeauftragter des Landes Brandenburg



Meldungen

Foto der 3. Sitzung der AG 4 am 05.10.2021
© MIK

3. Sitzung der AG 4 „Vernetzungsgremium Kriminalprävention vor Ort“

Am 05.10.2021 trafen sich Mitglieder der Arbeitsgruppe, um sich über aktuelle Entwicklungen in ihren Bereichen und auf dem Gebiet der Kriminalprävention auszutauschen.

Foto der Sitzung der AG1 12.10.2021
© MIK

Kinderrechte, Verschwörungsmythen, soziales Miteinander und Aufholen nach Corona!

Diese Themen wurden neben zahlreichen anderen Schwerpunkten von einer Expertengruppe des LPR in ihrer letzten Sitzung angesprochen und diskutiert.

Vorschaubild Broschüre Seniorensicherheit

Seniorensicherheit im Fokus

Der Innenminister und Vorsitzende des Landespräventionsrates Brandenburg, Herr Michael Stübgen, nutzte eine Fachveranstaltung zur Kriminalprävention in Cottbus, um neue Informationsmaterialien für mehr Seniorensicherheit vorzustellen.


Foto der Präventionsveranstaltung am 06.10.2021
© MIK

Präventionsarbeit - mit Leichtigkeit!

08.10.2021 | Auf einer Veranstaltung in Cottbus begrüßte Innenminister Stübgen Gäste, die sich präventiv über die aktuellen Maschen von Betrügern am Telefon, Abzockern an der Haustür und Dieben im Getümmel informieren wollten. Das Programm lautete "Sagen Sie nie, mir passiert das nicht" - Kriminalprävention einmal anders".

Logo JUBU für Meldung des LPR
© JUBU

JUBU-Projekt stellt Umfrageergebnis vor

02.09.2021 | Das Jugend-Demokratieprojekt JUBU hat im Jahr 2020 eine Vollbefragung aller 36 Bürgerbudget-Kommunen durchgeführt und die Ergebnisse nun in einer Broschüre veröffentlicht.

Foto zum LPR Fachgesprächam 22.06.2021
© LPR

Gemeinsames Fachgespräch der Arbeitsgruppen 1 (Kinder-, Jugend- und Gewaltdelinquenz, Kinder- und Jugendschutz) und 2 (Prävention von politischem Extremismus) am 22.06.2021

In Form einer Online-Veranstaltung tauschten sich die Teilnehmenden zum Thema „Verschwörungsmythen im Netz – Herausforderungen für die Prävention“ aus.


Pressemitteilungen

Kommune beugt vor

13.09.2021 | Die Arbeit kommunaler Präventionsgremien wird weiter gestärkt: Der Landespräventionsrat Brandenburg hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsches Forum Kriminalprävention (DFK) sowie weiteren Landespräventionsräten den Beratungsordner "Kommune beugt vor" konzipiert und gestaltet.

Kinder und Jugendliche schreiben Geschichte(n)

06.06.2021 | Der Landespräventionsrat Brandenburg lobt in diesem Jahr einen Schreib- und Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche aus, der unter dem Motto: „Du kannst Geschichte(n) schreiben!“ steht. Einsendeschluss ist der 30. September 2021.

Mehr als 220.000 Euro für Präventionsprojekte

13.05.2021 | Das Innenministerium hat über den Landespräventionsrat Brandenburg (LPR) im vergangenen Jahr mehr als 220.000 Euro für Präventionsprojekte zur Verfügung gestellt. Damit konnten insgesamt 28 kriminalpräventive Projekte gefördert werden.


20 Jahre Landespräventionsrat Brandenburg

Linkbanner 20 Jahre LPR

Jubiläumsvideo, Grußworte, Fachkommentare und Festschrift

...Weiterlesen

Linkbanner 20 Jahre LPR

Jubiläumsvideo, Grußworte, Fachkommentare und Festschrift

...Weiterlesen