17.04.2019Olaf Jansen leitet künftig Zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt | Nr. 042/2019

Neues Fenster: Bild - Neuer Leiter der ZABH - vergrößern Kabinett bestätigt Leiter ZABH

Potsdam - Die Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH) mit Sitz in Eisenhüttenstadt (Landkreis Oder-Spree) bekommt einen neuen Leiter. Die Landesregierung hat auf der Kabinettsitzung gestern der Übertragung der Leitung an Olaf Jansen zugestimmt. Jansen war schon bisher stellvertretender Leiter der ZABH.

Innenminister Karl-Heinz Schröter: „Olaf Jansen kennt die Zentrale Ausländerbehörde gut. Als Leiter des Sachgebiets Rückführung weiß er auch, welch schwierige Herausforderungen die Einrichtung zu bewältigen hat. Als stellvertretender Behördenleiter hat Olaf Jansen bereits wichtige Aufgaben übernommen, die ihn für die Führung der Zentralen Ausländerbehörde bestens vorbereitet haben. Ich wünsche ihm in seiner neuen Funktion viel Erfolg.“

Der 1959 in Köln geborene Jansen ist seit Anfang 2018 bei der Zentralen Ausländerbehörde. Zuvor war der Jurist als Referent an Standorten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Eisenhüttenstadt und Frankfurt am Main tätig. Langjährige Berufserfahrung konnte er auch als Bereichsleiter und Geschäftsführer in mehreren Unternehmen der Privatwirtschaft sammeln. Jansen hatte zuvor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Rechtswissenschaft studiert.

Foto: Olaf Jansen, Leiter der Zentralen Ausländerbehörde

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Olaf Jansen leitet künftig Zentrale Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik