Status während der Ausbildung

Sollten Sie nach erfolgreichem Abschluss des Auswahlverfahrens für eine Stelle als Regierungssekretäranwärter oder -anwärterin ausgewählt werden, werden Sie mit Beginn der Ausbildung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen.

Sie führen die Amtsbezeichnung „Regierungssekretäranwärterin“ bzw. „Regierungssekretäranwärter“.

Als Beamter auf Widerruf sind Sie zur Teilnahme an sämtlichen theoretischen und praktischen Ausbildungsabschnitten sowie an sonstigen von uns bestimmten Lehrveranstaltungen verpflichtet.

Das Beamtenverhältnis auf Widerruf endet mit dem Ablauf des Tages, an dem

  1. das Bestehen oder
  2. das endgültige Nichtbestehen der Laufbahnprüfung

bekannt gegeben worden ist. Aus dem Bestehen der Laufbahnprüfung ergibt sich kein automatischer Anspruch auf Übernahme. Da das Land Brandenburg allerdings nach Bedarf ausbildet, bestehen sehr gute Einstellungsmöglichkeiten.

Anwärterbezüge

Sie erhalten monatliche Bezüge in Höhe von gegenwärtig 1.255 € brutto (ggf. zzgl. Familienzuschlag) und vermögenswirksame Leistungen.

Versicherungen

Um Ihre private Kranken- und Pflegeversicherung müssen Sie sich selbst kümmern. Weitere sozialversicherungspflichtige Abgaben fallen für Sie als Beamtin bzw. Beamten auf Widerruf nicht an.

Letzte Aktualisierung: 12.07.2019
Verantwortlich: Abteilung 1

Kontakt

Ministerium des Innern
und für Kommunales
des Landes Brandenburg

Referat 14
Aus- und Fortbildung
Henning-von-Tresckow-Str. 9-13
14467 Potsdam

Telefon 0331 866-2930

E-Mail
laufbahnausbildung@
mik.brandenburg.de