Hauptmenü

31.08.2020

| 051/2020

Innenminister dankt Brandenburger Polizei für professionellen Einsatz am Wochenende

Potsdam - Innenminister Michael Stübgen dankte den Polizistinnen und Polizisten, die am vergangenen Wochenende zur Absicherung der zahlreichen Demonstrationen in Berlin eingesetzt waren. Er sei stolz auf den Einsatz der Brandenburger Polizei, so der Innenminister.

Stübgen: „Unsere Einsatzhundertschaften haben erneut ihre ganze Professionalität unter Beweis gestellt. Beherzt aber behutsam hat Brandenburgs Polizei geholfen, die Hauptstadt vor Chaoten und Extremisten zu sichern. Besonders das schnelle Eingreifen vorm Reichstagsgebäude kann nicht hoch genug geschätzt werden. In einer komplizierten Lage haben unsere Beamten erfolgreich den rechtsextremistischen Spuk auf den Treppen des deutschen Parlaments beendet.“

Innenminister Stübgen betonte das hohe Gut der Versammlungsfreiheit und mahnte davor, alle Demonstranten über einen Kamm zu scheren. Kritik und friedlicher Protest seien in einer Demokratie immer legitim. Dies beinhalte jedoch keine Freifahrtscheine für Rechtsbrecher. „Ich teile zwar die Meinung der Corona-Kritiker nicht, aber auch ihnen garantiert unsere Verfassung das Recht zu demonstrieren. Die Versammlungsfreiheit ist jedoch keine Randalefreiheit. Die vielen friedlichen Demonstranten müssen sich nach diesem Wochenende die Frage gefallen lassen, warum sie hunderte Extremisten in ihrer Mitte geduldet haben.“

Ident-Nr
051/2020
Datum
31.08.2020
Rubrik
Innere Sicherheit , Polizei
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
051/2020
Datum
31.08.2020
Rubrik
Innere Sicherheit , Polizei
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de