Hauptmenü

29.03.2021

| Referat 13

Brandenburger Geodätentag 2021 - erstmals digital

Am 19. März 2021 wurde der Brandenburger Geodätentag aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie als eintägige Videokonferenz durchgeführt. Der BDVI zeichnete sich für die Vorbereitung und Durchführung der digitalen Veranstaltung verantwortlich. Staatssekretär Schüler nahm sehr gern die Gelegenheit für ein Grußwort war und sprach seine Anerkennung für diese Veranstaltung und das Miteinander von Verwaltung und freiem Beruf aus. Er würdigte insbesondere die Vorreiterposition des amtlichen Vermessungswesens in der Digitalisierung und Open Data sowie die wichtige Unterstützung der Krisenstäbe – sei es für Hochwasser- und Waldbrandlagen, Afrikanische Schweinepest und die uns alle beherrschende Corona-Pandemie.

Inhaltlich war die Veranstaltung an den aktuellen Themen im Land Brandenburg mit Vortragenden aus dem MIK, der LGB und dem BDVI ausgerichtet. Auch wenn alle Vortragenden und Teilnehmer*innen das persönliche Miteinander und den fachlichen Austausch am Rande der Veranstaltung vermisst haben – der erste digitale Brandenburger Geodätentag war erfolgreich und hat über 200 angemeldete Teilnehmer*innen erreicht. Dabei ist davon auszugehen, dass vor den Bildschirmen noch weitere, nicht explizit angemeldete Kolleg*innen teilgenommen haben. Der Dank gilt den Vortragenden, die sich dieser neuen Form des Vortrags gestellt haben, der Moderation und insbesondere dem BDVI, der als Administrator für eine reibungslose Durchführung der Videokonferenz gesorgt hat.

Datum
29.03.2021
Verantwortlich
Referat 13 - Vermessungs- und Geoinformationswesen, Grundstückswertermittlung , Vermessungswesen@­mik.brandenburg.de
Datum
29.03.2021
Verantwortlich
Referat 13 - Vermessungs- und Geoinformationswesen, Grundstückswertermittlung , Vermessungswesen@­mik.brandenburg.de