Hauptmenü

01.01.2023

| 001/2023

Bilanz 2022: Innenministerium förderte 37 Projekte

Stübgen: Engagement der Ehrenamtlichen auch während der Corona-Pandemie vorbildlich

Potsdam – Das Innenministerium hat auch im vergangenen Jahr zahlreiche Projekte aus verschiedenen Bereichen mit Lottomitteln unterstützt. Insgesamt wurden 37 Projekte mit insgesamt fast 230.000 Euro gefördert, darunter 32 im Brand- und Katastrophenschutz. Darüber hinaus hat sich das Innenministerium an vier Projekten unter der Federführung anderer Ressorts mit insgesamt fast 16.800 Euro beteiligt (Stand 6.12.).

Innenminister Michael Stübgen: „Das ehrenamtliche Engagement in Brandenburg ist großartig und vorbildlich. Tausende Menschen setzen sich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger ein – und das jeden Tag. Ihr engagierter Einsatz bereichert unser Land nicht nur, dieses Engagement hält unsere Gesellschaft auch zusammen und macht sie sicherer. Das gilt nicht nur für den Brand- und Katastrophenschutz, sondern auch für weitere wichtige Bereiche wie die Kriminal- und Gewaltprävention. Jeder Euro Lottomittel ist gut investiertes Geld.“

Im Brand- und Katastrophenschutz wurden 32 Projekte mit 146.537 Euro gefördert. So erhielten 15 Projekte von Jugendfeuerwehren 73.923 Euro (2021: 13 Projekte, 68.185 Euro) für Ausstattungen und Materialien. 14 Projekte wurden mit 57.718 Euro für Jugendlager, Wettkämpfe und andere Freizeitaktivitäten unterstützt (2021: sieben Projekte, 23.510 Euro). Fördermittel in Höhe von 14.896 Euro gingen an drei Projekte der Hilfsorganisationen für die Öffentlichkeitsarbeit (2021: vier Projekte, 60.624 EUR).

Die Stabsstelle Prävention hat im Jahr 2022 drei Projekte aus Lottomitteln mit einem Umfang von 52.000 EUR gefördert. (2021: drei Projekte, 40.000 EUR). 28.000 Euro gingen an ein Projekt gegen Gewalt und Mobbing (2021: ein Projekt, 28.000 Euro). Zwei Projekte zum Kinder- und Jugendschutz wurden mit 24.000 Euro unterstützt (2021: ein Projekt, 15.000 Euro). Darüber hinaus wurde ein Präventionsprojekt unter der Federführung des Wissenschaftsministeriums mit 4.000 EUR unterstützt.

Außerdem hat das Innenministerium mit Lottomitteln in Höhe von 25.000 Euro das Projekt „Feuerwehrhilfsbrücke Ukraine“ des Landesfeuerwehrverbandes gefördert. Darüber hinaus hat sich das Innenministerium an drei Projekten der Staatskanzlei mit insgesamt 12.797 EUR beteiligt.

Die Sicherheitspartner im Land wurden in diesem Jahr mit rund 3.800 Euro gefördert. Die Lottomittel stehen für Oberbekleidung, Mützen, Handschuhe und Schuhe der Sicherheitspartner zur Verfügung.

Ident-Nr
001/2023
Datum
01.01.2023
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
001/2023
Datum
01.01.2023
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de