Hauptmenü

Der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) ist der zentrale IT-Dienstleister für die unmittelbare Landesverwaltung Brandenburg und steht für effizienten und professionellen IT-Service aus einer Hand. Zum umfangreichen Aufgabenportfolio gehören u.a. die Planung, Steuerung sowie der Betrieb der technischen Infrastruktur sowie die Koordination und Betreuung von Fachverfahren und ressortübergreifenden Querschnittsverfahren.

Der ZIT-BB unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Im Zuge der Nachbesetzung suchen wir für das Dezernat 2.1 – Kompetenzzentrum IT-Sicherheit, CERT, Standardisierung – zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Referentin/einen Referenten IT-Sicherheit (m/w/d)

(Kennzeichen: 2021/13 Ref IT-Sicherheit)

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Das bieten wir Ihnen als Arbeitgeber:

  • Work-Life-Balance durch Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Voll- und Teilzeit, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Arbeitgeberzuschuss zum Firmenticket
  • interessante und qualifizierte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder in der Entgeltgruppe 14 TV-L, wobei das persönliche Entgelt abhängig von der beruflichen Vorerfahrung ist und auch über dem Eingangsentgelt der Entgeltgruppe 14 TV-L liegen kann

Der Arbeitsort ist Potsdam.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

Informationssicherheit ist Ihnen ein wichtiges Anliegen und Sie sind interessiert an einer IT-Infrastruktur in der Dimension einer Landesverwaltung?

Hier haben Sie die Chance, Konzepte und Richtlinien zu erstellen und die IT-Infrastruktur gemeinsam mit den vielen Spezialisten des ZIT-BB und externen Firmen zu planen.

Sie planen und konzipieren die IT-Infrastruktur mit engem Bezug zur IT-Sicherheit. Dazu zählen insbesondere PKI, Identitätsmanagement und Kryptographie. Dafür bringen Sie das Wissen und die Erfahrungen auf diesen Gebieten mit. Sie steuern eigenverantwortlich die Erstellung und Fortschreibung des Notfallmanagements mit dem Blick auf die geschäftskritischen Prozesse einer Landesverwaltung.

Ein ständiger Wandel von Aufgaben und technischen Rahmenbedingungen bietet Ihnen immer wieder neue Herausforderungen. Freuen Sie sich auf anspruchsvollen Aufgaben in einem engagierten Team.

Ihr Profil:

Zwingend erforderlich:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master-Abschluss/Uni-Diplom) vorrangig der Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbarer Studienrichtungen und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in diesem Aufgabengebiet.

Auswahlrelevante Kriterien:

  • Sie verfügen über gute kommunikative Fähigkeiten, die Sie gern in Fachgremien und bei der Beratung der Landesverwaltung einsetzen.
  • Sie überzeugen durch eine hohe Motivation und scheuen sich nicht, neue Ideen einzubringen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Wir setzen gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens C1-Niveau) voraus.

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse, ggf. Angabe von Teilzeitwünschen und Nachweis der Schwerbehinderung.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 30.11.2021 über unser Online-Bewerbungssystem.

Die Datenschutzhinweise entnehmen Sie der Internetseite des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (zit-bb.brandenburg.de) unter Karriere/Stellenausschreibungen.

Bei ausländischem Studienabschluss ist eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich an Frau Juling (Dezernat Personalangelegenheiten, Personalentwicklung) unter bewerbungen@zit-bb.brandenburg.de.

Ref IT-Sicherheit.4174669.pdf (application/pdf 207.3 KB)

Der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) ist der zentrale IT-Dienstleister für die unmittelbare Landesverwaltung Brandenburg und steht für effizienten und professionellen IT-Service aus einer Hand. Zum umfangreichen Aufgabenportfolio gehören u.a. die Planung, Steuerung sowie der Betrieb der technischen Infrastruktur sowie die Koordination und Betreuung von Fachverfahren und ressortübergreifenden Querschnittsverfahren.

Der ZIT-BB unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Im Zuge der Nachbesetzung suchen wir für das Dezernat 2.1 – Kompetenzzentrum IT-Sicherheit, CERT, Standardisierung – zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Referentin/einen Referenten IT-Sicherheit (m/w/d)

(Kennzeichen: 2021/13 Ref IT-Sicherheit)

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Das bieten wir Ihnen als Arbeitgeber:

  • Work-Life-Balance durch Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Voll- und Teilzeit, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Arbeitgeberzuschuss zum Firmenticket
  • interessante und qualifizierte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder in der Entgeltgruppe 14 TV-L, wobei das persönliche Entgelt abhängig von der beruflichen Vorerfahrung ist und auch über dem Eingangsentgelt der Entgeltgruppe 14 TV-L liegen kann

Der Arbeitsort ist Potsdam.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

Informationssicherheit ist Ihnen ein wichtiges Anliegen und Sie sind interessiert an einer IT-Infrastruktur in der Dimension einer Landesverwaltung?

Hier haben Sie die Chance, Konzepte und Richtlinien zu erstellen und die IT-Infrastruktur gemeinsam mit den vielen Spezialisten des ZIT-BB und externen Firmen zu planen.

Sie planen und konzipieren die IT-Infrastruktur mit engem Bezug zur IT-Sicherheit. Dazu zählen insbesondere PKI, Identitätsmanagement und Kryptographie. Dafür bringen Sie das Wissen und die Erfahrungen auf diesen Gebieten mit. Sie steuern eigenverantwortlich die Erstellung und Fortschreibung des Notfallmanagements mit dem Blick auf die geschäftskritischen Prozesse einer Landesverwaltung.

Ein ständiger Wandel von Aufgaben und technischen Rahmenbedingungen bietet Ihnen immer wieder neue Herausforderungen. Freuen Sie sich auf anspruchsvollen Aufgaben in einem engagierten Team.

Ihr Profil:

Zwingend erforderlich:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master-Abschluss/Uni-Diplom) vorrangig der Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbarer Studienrichtungen und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in diesem Aufgabengebiet.

Auswahlrelevante Kriterien:

  • Sie verfügen über gute kommunikative Fähigkeiten, die Sie gern in Fachgremien und bei der Beratung der Landesverwaltung einsetzen.
  • Sie überzeugen durch eine hohe Motivation und scheuen sich nicht, neue Ideen einzubringen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Wir setzen gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens C1-Niveau) voraus.

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse, ggf. Angabe von Teilzeitwünschen und Nachweis der Schwerbehinderung.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 30.11.2021 über unser Online-Bewerbungssystem.

Die Datenschutzhinweise entnehmen Sie der Internetseite des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (zit-bb.brandenburg.de) unter Karriere/Stellenausschreibungen.

Bei ausländischem Studienabschluss ist eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich an Frau Juling (Dezernat Personalangelegenheiten, Personalentwicklung) unter bewerbungen@zit-bb.brandenburg.de.

Ref IT-Sicherheit.4174669.pdf (application/pdf 207.3 KB)