Hauptmenü

Externe Stellenausschreibung

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Nord, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Stelle als

 

Sachbearbeiter (w/m/d) Beratung technische Prävention in der Polizeiinspektionen Ostprignitz-Ruppin

 

zu besetzen.

Der Arbeitsort ist Neuruppin.

 

Arbeitsaufgaben:

Durchführung von Bürger- und Firmenberatung

 

  • Besichtigung und Einschätzung vorhandener Sicherheitstechnik
  • individuelle, produkt- und firmenneutrale Beratung der Bürger und Firmen bezüglich der aus polizeilicher Sicht erforderlichen Sicherungstechnik
  • Verweise auf die bestehende Errichter Liste von Firmen, die Sicherheitstechnik einbauen:
    • Vermittlung der wesentlichen Inhalte der „Kölner Studie“ hinsichtlich des Vorgehens von Einbruchstätern unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten
    • Verweis auf die Möglichkeit der Kennzeichnung von Gegenständen und deren Vorteile zur Wiedererlangung der entwendeten Gegenstände bzw. deren mögliche präventive Wirkung
    • Angebot der Kennzeichnung mittels Codierung (Baumaschinen, Fahrräder)
    • Ratschläge zum richtigen Verhalten bei gegenwärtigen Einbrüchen bzw. bei Feststellung eines Einbruches
    • Opferberatung und Verhaltenshinweise für Einbruchsopfer
  • Aufgaben- und anlassbezogene Öffentlichkeitsarbeit einschließlich medienwirksamer Auftritte,
  • entscheidungsreife Erstellung und Bewertung von Präventionslagebildern,
  • federführende Erarbeitung von Präventionskonzepten mit Inhaltsschwerpunkt „Technische Prävention“,
  • eigenverantwortliche Zuarbeit der im eigenen Zuständigkeitsbereich liegenden Bereiche für die strategische, konzeptionelle Planung und Organisation einer wirkungs- und qualitätsorientierten Prävention, Pflege der Kontakte zur IHK, Gewerbetreibende etc. 

 

Anforderungen:

 

Formale Anforderungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Elektroniker für Informations- und Systemtechnik
  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Elektrotechniker für Informations- und Telekommunikation oder vergleichbare einschlägige Berufserfahrung
  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Informatikkaufmann/- frau

 

Fachliche Anforderungen

  • gründliche Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel, Power-Point)
  • Fahrerlaubnis für Klasse B

 

Außerfachliche Anforderungen

  • Analytisches Denkvermögen
  • Selbstständigkeit/Eigeninitiative
  • Kundenorientierung
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit

 

Bewertung der Stelle:

Die tarifliche Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag der Länder (TV-L) vergleichbar mit dem mittleren Dienst.

 

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

 

Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung von Menschen mit Behinderung, daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

 

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

 

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen auf dem Postweg bis zum 01.10.2021 an das:

 

Polizeipräsidium Land Brandenburg

Polizeidirektion Nord

Stabsbereich 3

Fehrbelliner Straße 4 c

16816 Neuruppin

 

Sie können Ihre Bewerbung auch per E-Mail an mareen.falkenberg@polizei.brandenburg.de senden.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Falkenberg unter der Telefonnummer 03391/354 - 2316 gern zur Verfügung.

 

Mit der Bewerbung erklärt sich die Bewerberin/der Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Bitte verzichten Sie auf eine Bewerbungsmappe.

Externe Stellenausschreibung

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Nord, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Stelle als

 

Sachbearbeiter (w/m/d) Beratung technische Prävention in der Polizeiinspektionen Ostprignitz-Ruppin

 

zu besetzen.

Der Arbeitsort ist Neuruppin.

 

Arbeitsaufgaben:

Durchführung von Bürger- und Firmenberatung

 

  • Besichtigung und Einschätzung vorhandener Sicherheitstechnik
  • individuelle, produkt- und firmenneutrale Beratung der Bürger und Firmen bezüglich der aus polizeilicher Sicht erforderlichen Sicherungstechnik
  • Verweise auf die bestehende Errichter Liste von Firmen, die Sicherheitstechnik einbauen:
    • Vermittlung der wesentlichen Inhalte der „Kölner Studie“ hinsichtlich des Vorgehens von Einbruchstätern unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten
    • Verweis auf die Möglichkeit der Kennzeichnung von Gegenständen und deren Vorteile zur Wiedererlangung der entwendeten Gegenstände bzw. deren mögliche präventive Wirkung
    • Angebot der Kennzeichnung mittels Codierung (Baumaschinen, Fahrräder)
    • Ratschläge zum richtigen Verhalten bei gegenwärtigen Einbrüchen bzw. bei Feststellung eines Einbruches
    • Opferberatung und Verhaltenshinweise für Einbruchsopfer
  • Aufgaben- und anlassbezogene Öffentlichkeitsarbeit einschließlich medienwirksamer Auftritte,
  • entscheidungsreife Erstellung und Bewertung von Präventionslagebildern,
  • federführende Erarbeitung von Präventionskonzepten mit Inhaltsschwerpunkt „Technische Prävention“,
  • eigenverantwortliche Zuarbeit der im eigenen Zuständigkeitsbereich liegenden Bereiche für die strategische, konzeptionelle Planung und Organisation einer wirkungs- und qualitätsorientierten Prävention, Pflege der Kontakte zur IHK, Gewerbetreibende etc. 

 

Anforderungen:

 

Formale Anforderungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Elektroniker für Informations- und Systemtechnik
  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Elektrotechniker für Informations- und Telekommunikation oder vergleichbare einschlägige Berufserfahrung
  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Informatikkaufmann/- frau

 

Fachliche Anforderungen

  • gründliche Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel, Power-Point)
  • Fahrerlaubnis für Klasse B

 

Außerfachliche Anforderungen

  • Analytisches Denkvermögen
  • Selbstständigkeit/Eigeninitiative
  • Kundenorientierung
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit

 

Bewertung der Stelle:

Die tarifliche Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag der Länder (TV-L) vergleichbar mit dem mittleren Dienst.

 

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

 

Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung von Menschen mit Behinderung, daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

 

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

 

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen auf dem Postweg bis zum 01.10.2021 an das:

 

Polizeipräsidium Land Brandenburg

Polizeidirektion Nord

Stabsbereich 3

Fehrbelliner Straße 4 c

16816 Neuruppin

 

Sie können Ihre Bewerbung auch per E-Mail an mareen.falkenberg@polizei.brandenburg.de senden.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Falkenberg unter der Telefonnummer 03391/354 - 2316 gern zur Verfügung.

 

Mit der Bewerbung erklärt sich die Bewerberin/der Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Bitte verzichten Sie auf eine Bewerbungsmappe.