Hauptmenü

Externe Stellenausschreibung

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Nord, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2022 folgender Dienstposten zu besetzen:

 

 Sachbearbeiter (m/w/d) Einzelsachbearbeitung Personal mittlerer Dienst

 Der Arbeitsort ist Neuruppin.

 

Arbeitsaufgaben:

Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten 

  • Dienst- und arbeitsrechtliche Betreuung der Beamten und Beschäftigten
  • Belobigungs- sowie Dankschreiben
  • Prüfung des Anspruchs auf Urlaubsabgeltung und Erstellung von Bescheiden
  • Versetzungen, Umsetzungen, Abordnungen, Zuweisungen
  • Vorbereitung Personalratsbeteiligung
  • Dienstjubiläum
  • Nebentätigkeit
  • Bearbeitung von Dienstunfällen
  • Einzelfallbezogenen beamtenrechtliche Angelegenheiten
  • Prüfung der Gewährung von Zulagen für Dienst zu ungünstigen Zeiten auf Vollständig- und Schlüssigkeit
  • Prüfung und Wertung der Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung der Zuschläge für Bekleidungs- und Fahndungskosten, Leichenpauschale u.ä.
  • Prüfen des Anspruchs auf Wechselschichtzulage u.ä. Zulagen einschl. Überwachung
  • allgemeiner Änderungsdienst
  • Datenpflege in Personalverwaltungssystemen
  • Änderungs- und Meldedienst ZBB
  • Organisation arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen der PD 

Stellenausschreibungen/ Interessenbekundungen 

  • Vorbereitung Stellenausschreibungen intern/ extern
  • Vorbereitung Erstellung Tätigkeitsdarstellung für zu besetzende Funktion/Stelle
  • Sichtung Bewerbungsunterlagen
  • Einladung Bewerber
  • Einladung Auswahlkommission
  • Vorbereitung Bewerberübersichten für Auswahlkommission
  • Entscheidungsvermerke fertigen
  • Beteiligung Gremien
  • Protokollierung der Auswahlverfahren
  • Lt. beamtenrechtliche Zuständigkeitsverordnung - Information an bzw. Bestätigung durch Polizeipräsidium
  • Zu- bzw. Absage der Bewerber
  • Entscheidungsvermerk unter Berücksichtigung rechtlicher Normen an Gremien (Gleichstellungsbeauftragte/er, Personalrat, Schwerbehindertenvertretung) 

Anforderungen:

Formale Anforderungen

  • mittlere Reife
  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter

Fachliche Anforderungen

  • Kenntnisse des öffentlichen Dienst- und Tarifrechts, sowie des Arbeitsrechts und des Personalvertretungsrechts
  • Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts
  • Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts
  • ggf. Kenntnisse im Zivilrecht

 

Außerfachliche Anforderungen

  • Teamfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ergebnisorientierung

 

Bewertung der Stelle:

Die tarifliche Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a, Teil I, der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder.

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung von Menschen mit Behinderung. Daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen auf dem Postweg bis zum 11.06.2021 an das:

Polizeipräsidium Land Brandenburg

Polizeidirektion Nord

Stabsbereich 3

Fehrbelliner Straße 4 c

16816 Neuruppin

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Fähnrich unter der Telefonnummer 03391/ 354 2313 gern zur Verfügung.

Mit der Bewerbung erklärt sich die Bewerberin/der Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Merkblatt Datenschutzgrundverordnung.4120324.pdf (application/pdf 71.8 KB)

Externe Stellenausschreibung

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Nord, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2022 folgender Dienstposten zu besetzen:

 

 Sachbearbeiter (m/w/d) Einzelsachbearbeitung Personal mittlerer Dienst

 Der Arbeitsort ist Neuruppin.

 

Arbeitsaufgaben:

Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten 

  • Dienst- und arbeitsrechtliche Betreuung der Beamten und Beschäftigten
  • Belobigungs- sowie Dankschreiben
  • Prüfung des Anspruchs auf Urlaubsabgeltung und Erstellung von Bescheiden
  • Versetzungen, Umsetzungen, Abordnungen, Zuweisungen
  • Vorbereitung Personalratsbeteiligung
  • Dienstjubiläum
  • Nebentätigkeit
  • Bearbeitung von Dienstunfällen
  • Einzelfallbezogenen beamtenrechtliche Angelegenheiten
  • Prüfung der Gewährung von Zulagen für Dienst zu ungünstigen Zeiten auf Vollständig- und Schlüssigkeit
  • Prüfung und Wertung der Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung der Zuschläge für Bekleidungs- und Fahndungskosten, Leichenpauschale u.ä.
  • Prüfen des Anspruchs auf Wechselschichtzulage u.ä. Zulagen einschl. Überwachung
  • allgemeiner Änderungsdienst
  • Datenpflege in Personalverwaltungssystemen
  • Änderungs- und Meldedienst ZBB
  • Organisation arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen der PD 

Stellenausschreibungen/ Interessenbekundungen 

  • Vorbereitung Stellenausschreibungen intern/ extern
  • Vorbereitung Erstellung Tätigkeitsdarstellung für zu besetzende Funktion/Stelle
  • Sichtung Bewerbungsunterlagen
  • Einladung Bewerber
  • Einladung Auswahlkommission
  • Vorbereitung Bewerberübersichten für Auswahlkommission
  • Entscheidungsvermerke fertigen
  • Beteiligung Gremien
  • Protokollierung der Auswahlverfahren
  • Lt. beamtenrechtliche Zuständigkeitsverordnung - Information an bzw. Bestätigung durch Polizeipräsidium
  • Zu- bzw. Absage der Bewerber
  • Entscheidungsvermerk unter Berücksichtigung rechtlicher Normen an Gremien (Gleichstellungsbeauftragte/er, Personalrat, Schwerbehindertenvertretung) 

Anforderungen:

Formale Anforderungen

  • mittlere Reife
  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter

Fachliche Anforderungen

  • Kenntnisse des öffentlichen Dienst- und Tarifrechts, sowie des Arbeitsrechts und des Personalvertretungsrechts
  • Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts
  • Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts
  • ggf. Kenntnisse im Zivilrecht

 

Außerfachliche Anforderungen

  • Teamfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ergebnisorientierung

 

Bewertung der Stelle:

Die tarifliche Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a, Teil I, der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder.

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung von Menschen mit Behinderung. Daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen auf dem Postweg bis zum 11.06.2021 an das:

Polizeipräsidium Land Brandenburg

Polizeidirektion Nord

Stabsbereich 3

Fehrbelliner Straße 4 c

16816 Neuruppin

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Fähnrich unter der Telefonnummer 03391/ 354 2313 gern zur Verfügung.

Mit der Bewerbung erklärt sich die Bewerberin/der Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Merkblatt Datenschutzgrundverordnung.4120324.pdf (application/pdf 71.8 KB)