Hauptmenü

Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK) mit Sitz in Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat 17

 

eine IT-Mitarbeiterin/einen IT-Mitarbeiter (w/m/d)*

(Vollzeit, bis Besoldungsgruppe A 9mBbgBesO bzw. je nach Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E 9a TV-L).

Im Referat 17 sind derzeit 29 Kolleginnen und Kollegen für die Aufgabenbereiche Innerer Dienst, Organisation, Arbeitsschutz, Informationstechnik und RIO zuständig.

 

Ihr Aufgabengebiet

In der IT-Stelle erwarten Sie unter anderem folgende Aufgaben:

  • Formularservice

-  Online-Formulare mit CIT Formularserver

    • Erstellung und Pflege von Online-Formularen für Fachverfahren nach dem Online-Zugangsgesetz (OZG) und unter Analyse der zugrundeliegenden Prozessmodelle (BPMN)
    • Bearbeitung von Formularservice-Vorhaben
    • Erarbeitung der Planungsunterlagen für Formular gesteuerte Workflows

-   Pflege von IT-gestützten Lösungen mit MS-Office (Formularservice)

    • Erstellung und Pflege von MS Word-Vorlagen
    • Bearbeitung von Formularservice-Vorhaben nach Absprache
    • Erarbeitung der Planungsunterlagen für IT-gestützten Lösungen mit MS-Office
    • Abstimmung mit den beteiligten Organisationseinheiten und dem Zentralen IT-Dienstleister (ZIT-BB)

 

  • IT-Betreuung der Nutzerinnen und Nutzer im Ministerium

-   IT-Nutzerberatung, -betreuung, -tests

    • 1st-level-support - Nutzerbetreuung bei Anwendungsfragen (Hard- und Software einschl. PerIS) und in Störfällen in eigener Zuständigkeit ohne Hilfestellung des ZIT-BB
    • 2nd-level-support zur Störungsbeseitigung im Zusammenwirken mit dem ZIT-BB
    • bedarfsorientierte Beratung der Nutzerinnen und Nutzer zu geeigneten Anwendungen (Spezialsoftware), Hardware und deren Zusammenwirken und Erarbeitung und Unterbreitung von Lösungsvorschlägen
    • ständige Markterkundung nach Bedarfsanalyse
    • Test mit Auswertung und Ausgabe von IT-Hardware, die an Desktop-PCs / Notebooks angeschlossen wird

-   Nutzerverwaltung (Einrichten und Sperren von Nutzerkonten und Vergaben von Rechten) für PerIS, Outlook, elektronisches Grundbuch, Vergabemarktplatz, Internet-Formularcenter des Bundesamts für Justiz

  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von PerIS, einem Datenbanksystem zur Verwaltung von Ressourcen

-  Erarbeitung konzeptioneller Lösungsvorschläge entsprechend der Vorgaben der Rahmendienstvereinbarung, Prüfung und technische Umsetzung

-  Aufnahme und Erarbeitung von Vorschlägen sowie administrative Umsetzung von Auswertungsmöglichkeiten

 

Das bringen Sie mit

  • mit mindestens befriedigend abgeschlossene Berufsausbildung vorzugsweise zur/zum Fachinformatiker/in
  • oder erfolgreich abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder einer dieser als gleichwertig anerkannten Laufbahn des mittleren Dienstes (Steuerverwaltungsdienst, Justizdienst)
  • umfassende IT-Kenntnisse
  • umfangreiche DV-Anwenderkenntnisse (HTML, XML, CSS, VBA, BPMN)
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der Informationsverarbeitung und –technik ist von Vorteil

 

Darüber hinaus erwarten wir

  • Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • hohe Selbständigkeit
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit

 

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 9m BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • eine familienbewusste, „audit berufundfamilie“ zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u. a. kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, Arbeitsortflexibilisierung)
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote u.a. in der Landesakademie für öffentliche Verwaltung Brandenburg
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement z.B. Sportangebote und regelmäßige Workshop- und Vortragsangebote
  • ein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket und eine verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes

 

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. 

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) senden Sie bitte bis zum 24. September 2021 unter Angabe der Kennzahl 87/21 an

 

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13

14467 Potsdam

oder bewerbung@mik.brandenburg.de

 

Bei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Firlay (Tel. 0331 866-2170). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Lüscher (Tel. 0331 866-2942).

Aufgrund der Corona-Pandemie können Auswahlgespräche auch in Form von Videointerviews geführt werden.

Bewerberinnen und Bewerber* der öffentlichen Verwaltung werden gebeten, ihrer Bewerbung die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen und ihre aktuelle Entgeltgruppe bzw. Besoldungsgruppe anzugeben.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer PDF-Datei bestehen, die nicht größer als 6 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Website www.mik.brandenburg.de/jobs eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden.

 

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

87_21 MA IT 17 extern.pdf (application/pdf 536.0 KB)

Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK) mit Sitz in Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat 17

 

eine IT-Mitarbeiterin/einen IT-Mitarbeiter (w/m/d)*

(Vollzeit, bis Besoldungsgruppe A 9mBbgBesO bzw. je nach Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E 9a TV-L).

Im Referat 17 sind derzeit 29 Kolleginnen und Kollegen für die Aufgabenbereiche Innerer Dienst, Organisation, Arbeitsschutz, Informationstechnik und RIO zuständig.

 

Ihr Aufgabengebiet

In der IT-Stelle erwarten Sie unter anderem folgende Aufgaben:

  • Formularservice

-  Online-Formulare mit CIT Formularserver

    • Erstellung und Pflege von Online-Formularen für Fachverfahren nach dem Online-Zugangsgesetz (OZG) und unter Analyse der zugrundeliegenden Prozessmodelle (BPMN)
    • Bearbeitung von Formularservice-Vorhaben
    • Erarbeitung der Planungsunterlagen für Formular gesteuerte Workflows

-   Pflege von IT-gestützten Lösungen mit MS-Office (Formularservice)

    • Erstellung und Pflege von MS Word-Vorlagen
    • Bearbeitung von Formularservice-Vorhaben nach Absprache
    • Erarbeitung der Planungsunterlagen für IT-gestützten Lösungen mit MS-Office
    • Abstimmung mit den beteiligten Organisationseinheiten und dem Zentralen IT-Dienstleister (ZIT-BB)

 

  • IT-Betreuung der Nutzerinnen und Nutzer im Ministerium

-   IT-Nutzerberatung, -betreuung, -tests

    • 1st-level-support - Nutzerbetreuung bei Anwendungsfragen (Hard- und Software einschl. PerIS) und in Störfällen in eigener Zuständigkeit ohne Hilfestellung des ZIT-BB
    • 2nd-level-support zur Störungsbeseitigung im Zusammenwirken mit dem ZIT-BB
    • bedarfsorientierte Beratung der Nutzerinnen und Nutzer zu geeigneten Anwendungen (Spezialsoftware), Hardware und deren Zusammenwirken und Erarbeitung und Unterbreitung von Lösungsvorschlägen
    • ständige Markterkundung nach Bedarfsanalyse
    • Test mit Auswertung und Ausgabe von IT-Hardware, die an Desktop-PCs / Notebooks angeschlossen wird

-   Nutzerverwaltung (Einrichten und Sperren von Nutzerkonten und Vergaben von Rechten) für PerIS, Outlook, elektronisches Grundbuch, Vergabemarktplatz, Internet-Formularcenter des Bundesamts für Justiz

  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von PerIS, einem Datenbanksystem zur Verwaltung von Ressourcen

-  Erarbeitung konzeptioneller Lösungsvorschläge entsprechend der Vorgaben der Rahmendienstvereinbarung, Prüfung und technische Umsetzung

-  Aufnahme und Erarbeitung von Vorschlägen sowie administrative Umsetzung von Auswertungsmöglichkeiten

 

Das bringen Sie mit

  • mit mindestens befriedigend abgeschlossene Berufsausbildung vorzugsweise zur/zum Fachinformatiker/in
  • oder erfolgreich abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder einer dieser als gleichwertig anerkannten Laufbahn des mittleren Dienstes (Steuerverwaltungsdienst, Justizdienst)
  • umfassende IT-Kenntnisse
  • umfangreiche DV-Anwenderkenntnisse (HTML, XML, CSS, VBA, BPMN)
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der Informationsverarbeitung und –technik ist von Vorteil

 

Darüber hinaus erwarten wir

  • Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • hohe Selbständigkeit
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit

 

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 9m BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • eine familienbewusste, „audit berufundfamilie“ zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u. a. kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, Arbeitsortflexibilisierung)
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote u.a. in der Landesakademie für öffentliche Verwaltung Brandenburg
  • ein umfangreiches Gesundheitsmanagement z.B. Sportangebote und regelmäßige Workshop- und Vortragsangebote
  • ein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket und eine verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes

 

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. 

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) senden Sie bitte bis zum 24. September 2021 unter Angabe der Kennzahl 87/21 an

 

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13

14467 Potsdam

oder bewerbung@mik.brandenburg.de

 

Bei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Firlay (Tel. 0331 866-2170). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Lüscher (Tel. 0331 866-2942).

Aufgrund der Corona-Pandemie können Auswahlgespräche auch in Form von Videointerviews geführt werden.

Bewerberinnen und Bewerber* der öffentlichen Verwaltung werden gebeten, ihrer Bewerbung die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen und ihre aktuelle Entgeltgruppe bzw. Besoldungsgruppe anzugeben.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer PDF-Datei bestehen, die nicht größer als 6 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Website www.mik.brandenburg.de/jobs eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden.

 

* w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

87_21 MA IT 17 extern.pdf (application/pdf 536.0 KB)