Hauptmenü

Die Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH) als Landesoberbehörde mit derzeit ca. 130 Beschäftigten nimmt insbesondere zentrale ausländerrechtliche Vollzugsaufgaben wahr wie die Aufnahme, Registrierung, Unterbringung und Versorgung aller ankommenden Asylsuchenden sowie die Durchführung von Rückführungen.

Die ZABH hat sich eine durchgreifende und systematische Erhöhung der Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zum Ziel gesetzt. Hierfür suchen wir Sie zum schnellstmöglichen Zeitpunkt mit Sitz in Eisenhüttenstadt als

Sachbearbeiter/in Personal (w/m/d)*
(unbefristet, Vollzeit, Entgeltgruppe 10 TV-L, bis Besoldungsgruppe A 11 BbgBesO)
für den Bereich „Personal, Organisation und Fortbildung“.

Eisenhüttenstadt liegt an der polnischen Grenze, ca. 120 km südöstlich von Berlin und bietet als attraktiver Arbeitsort zahlreiche Wohnmöglichkeiten sowie eine gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung.

Aufgaben
Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit insbesondere nachfolgenden Aufgaben:

Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten (Beamte und Tarifbeschäftigte), u.a.:

  • Erledigen aller im Zusammenhang mit der Ernennung, Begründung, Änderung und Beendigung von Dienst- und Arbeitsverhältnissen anfallenden Tätigkeiten inkl. Urlaubsansprüche, Sonderurlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Dienstjubiläen, Arbeitszeit, Nebentätigkeiten etc. einschließlich Datenpflege in PerIS und Beteiligung der Gremien
  • Prüfen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für Verbeamtungen sowie die Vorbereitung von Beförderungen
  • Prüfen von Ansprüchen auf Zahlung von Zulagen
  • Erledigen der Meldungen / Änderungsdienst an ZBB und Krankenkassen
  • Prüfen der Bezugsfristen der Krankenbezüge nach TV-L
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement – BEM (Überwachung der Fehlzeiten und ggf. Vorbereiten von Gesprächsangeboten)
  • Unterstützung der Mitarbeiterinnen Personal in schwierigen Einzelfällen und Erarbeiten von Lösungsvorschlägen

Personalgewinnung einschl. Stellenbewirtschaftung, u.a.:

  • Bearbeiten von Ausschreibungsverfahren (Erarbeiten Ausschreibungstext einschließlich Anforderungsprofil, Ausschreibung)
  • Bearbeiten von Auswahlverfahren (Erstellen und Prüfen der Bewerberlisten einschließlich Vorauswahl, Vorbereiten und Begleiten/Führen von Auswahlgesprächen, Vorbereiten/Treffen der Auswahlentscheidung)
  • Bewerberverwaltung
  • Durchführen von Beteiligungsverfahren (Unterrichtung der Gremien)

Dienstreisen

  • Grundsatzklärung bei Fragen zu Dienstreisen und entsprechende fachliche Anleitung/ Unterstützung der Beschäftigten bei Klärung zum Einbuchen in den Zeiterfassungssystemen (ZEUS/ATOSS)
  • Gewährleisten von Revisionssicherheit bei der Umsetzung relevanter Vorschriften
  • Unterstützung der Behördenleitung bei der Umsetzung von Gesetzesänderungen im Hinblick auf die Einhaltung der jeweils gültigen Rechtsvorschriften (Hauptansprechpartner)

Fortbildung

  • konzeptionelles Planen, Erarbeiten und Vorbereiten von Fortbildungsveranstaltungen für die Beschäftigten der ZABH unter Berücksichtigung des haushalterischen Rahmens
  • Bewirtschaften des Aus- und Fortbildungstitels

Organisations- und Prozessoptimierung

  • Ist-Stand-Erhebung der Geschäftsprozesse sowie der Optimierungspotenziale hinsichtlich Prozessqualität, Compliance sowie Prozesseffizienz (gemeinsam mit Fachbereich und IT)
  • Erarbeiten von Vorschlägen für Optimierungsprojekte inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnungen; Vorbereiten und Umsetzen mit betreffendem Fachbereich und ggf. der Fachgruppe IT und Kommunikation
  • Modellieren der Soll-Prozesse (perspektivisch mit BPM-Tool)
  • Berichtswesen
  • Evaluation abgeschlossener Projekte

Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder einer dieser als gleichwertig anerkannten Laufbahn des gehobenen Dienstes (Steuerverwaltungsdienst, Rechtspfleger, nichttechnischer Dienst in der Sozialversicherung) oder
  • abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung, Verwaltung und Recht, Wirtschaft und Recht oder einer fachverwandten Fachrichtung
  • wünschenswert ist Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in der Personalverwaltung
  • von Vorteil sind Vorkenntnisse und Erfahrungen im Arbeits- und Tarifrecht sowie im Beamtenrecht
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 10 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. für Beamtinnen und Beamte die statusgleiche Übernahme bis A 11 BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten von Montag bis Freitag zwischen 6:00 Uhr und 21:00 Uhr unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange
  • die Möglichkeit von Teilzeitbeschäftigung (im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse)
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote, u.a. an der LAköV
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement (medizinische Vorsorge, Gesundheitstag etc.)
  • ein mit 15 Euro monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Abschlussnachweise etc.) senden Sie bitte bis zum 15.04.2021 unter Angabe der Kennzahl 03/21 an die

Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg
Fachgruppe 1.4
Poststraße 72
15890 Eisenhüttenstadt

oder an
ZABH.Bewerbungen@zabh.brandenburg.de

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden um die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Die Stelle ist vakant und soll nach Möglichkeit kurzfristig besetzt werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den für Sie frühestmöglichen Arbeitsbeginn an.

Fragen zum Aufgabengebiet und zur ZABH können Sie an Frau Koch, Telefon 03364 427-159, richten. Ihre Ansprechpartnerin in der Fachgruppe Personal ist Frau Fabian, Telefon 03364 427-153.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme der als Anlage beigefügten Informationen zum Datenschutz gebeten. Mit diesem Informationsblatt werden Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bei der Zentralen Ausländerbehörde informiert.

*w/m/d steht für weiblich/männlich/divers

 

Die Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH) als Landesoberbehörde mit derzeit ca. 130 Beschäftigten nimmt insbesondere zentrale ausländerrechtliche Vollzugsaufgaben wahr wie die Aufnahme, Registrierung, Unterbringung und Versorgung aller ankommenden Asylsuchenden sowie die Durchführung von Rückführungen.

Die ZABH hat sich eine durchgreifende und systematische Erhöhung der Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zum Ziel gesetzt. Hierfür suchen wir Sie zum schnellstmöglichen Zeitpunkt mit Sitz in Eisenhüttenstadt als

Sachbearbeiter/in Personal (w/m/d)*
(unbefristet, Vollzeit, Entgeltgruppe 10 TV-L, bis Besoldungsgruppe A 11 BbgBesO)
für den Bereich „Personal, Organisation und Fortbildung“.

Eisenhüttenstadt liegt an der polnischen Grenze, ca. 120 km südöstlich von Berlin und bietet als attraktiver Arbeitsort zahlreiche Wohnmöglichkeiten sowie eine gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung.

Aufgaben
Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit insbesondere nachfolgenden Aufgaben:

Bearbeitung von Personaleinzelangelegenheiten (Beamte und Tarifbeschäftigte), u.a.:

  • Erledigen aller im Zusammenhang mit der Ernennung, Begründung, Änderung und Beendigung von Dienst- und Arbeitsverhältnissen anfallenden Tätigkeiten inkl. Urlaubsansprüche, Sonderurlaub, Elternzeit, Mutterschutz, Dienstjubiläen, Arbeitszeit, Nebentätigkeiten etc. einschließlich Datenpflege in PerIS und Beteiligung der Gremien
  • Prüfen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für Verbeamtungen sowie die Vorbereitung von Beförderungen
  • Prüfen von Ansprüchen auf Zahlung von Zulagen
  • Erledigen der Meldungen / Änderungsdienst an ZBB und Krankenkassen
  • Prüfen der Bezugsfristen der Krankenbezüge nach TV-L
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement – BEM (Überwachung der Fehlzeiten und ggf. Vorbereiten von Gesprächsangeboten)
  • Unterstützung der Mitarbeiterinnen Personal in schwierigen Einzelfällen und Erarbeiten von Lösungsvorschlägen

Personalgewinnung einschl. Stellenbewirtschaftung, u.a.:

  • Bearbeiten von Ausschreibungsverfahren (Erarbeiten Ausschreibungstext einschließlich Anforderungsprofil, Ausschreibung)
  • Bearbeiten von Auswahlverfahren (Erstellen und Prüfen der Bewerberlisten einschließlich Vorauswahl, Vorbereiten und Begleiten/Führen von Auswahlgesprächen, Vorbereiten/Treffen der Auswahlentscheidung)
  • Bewerberverwaltung
  • Durchführen von Beteiligungsverfahren (Unterrichtung der Gremien)

Dienstreisen

  • Grundsatzklärung bei Fragen zu Dienstreisen und entsprechende fachliche Anleitung/ Unterstützung der Beschäftigten bei Klärung zum Einbuchen in den Zeiterfassungssystemen (ZEUS/ATOSS)
  • Gewährleisten von Revisionssicherheit bei der Umsetzung relevanter Vorschriften
  • Unterstützung der Behördenleitung bei der Umsetzung von Gesetzesänderungen im Hinblick auf die Einhaltung der jeweils gültigen Rechtsvorschriften (Hauptansprechpartner)

Fortbildung

  • konzeptionelles Planen, Erarbeiten und Vorbereiten von Fortbildungsveranstaltungen für die Beschäftigten der ZABH unter Berücksichtigung des haushalterischen Rahmens
  • Bewirtschaften des Aus- und Fortbildungstitels

Organisations- und Prozessoptimierung

  • Ist-Stand-Erhebung der Geschäftsprozesse sowie der Optimierungspotenziale hinsichtlich Prozessqualität, Compliance sowie Prozesseffizienz (gemeinsam mit Fachbereich und IT)
  • Erarbeiten von Vorschlägen für Optimierungsprojekte inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnungen; Vorbereiten und Umsetzen mit betreffendem Fachbereich und ggf. der Fachgruppe IT und Kommunikation
  • Modellieren der Soll-Prozesse (perspektivisch mit BPM-Tool)
  • Berichtswesen
  • Evaluation abgeschlossener Projekte

Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder einer dieser als gleichwertig anerkannten Laufbahn des gehobenen Dienstes (Steuerverwaltungsdienst, Rechtspfleger, nichttechnischer Dienst in der Sozialversicherung) oder
  • abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung, Verwaltung und Recht, Wirtschaft und Recht oder einer fachverwandten Fachrichtung
  • wünschenswert ist Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in der Personalverwaltung
  • von Vorteil sind Vorkenntnisse und Erfahrungen im Arbeits- und Tarifrecht sowie im Beamtenrecht
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 10 TV-L sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. für Beamtinnen und Beamte die statusgleiche Übernahme bis A 11 BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten von Montag bis Freitag zwischen 6:00 Uhr und 21:00 Uhr unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange
  • die Möglichkeit von Teilzeitbeschäftigung (im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse)
  • vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote, u.a. an der LAköV
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement (medizinische Vorsorge, Gesundheitstag etc.)
  • ein mit 15 Euro monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Abschlussnachweise etc.) senden Sie bitte bis zum 15.04.2021 unter Angabe der Kennzahl 03/21 an die

Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg
Fachgruppe 1.4
Poststraße 72
15890 Eisenhüttenstadt

oder an
ZABH.Bewerbungen@zabh.brandenburg.de

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden um die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Die Stelle ist vakant und soll nach Möglichkeit kurzfristig besetzt werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den für Sie frühestmöglichen Arbeitsbeginn an.

Fragen zum Aufgabengebiet und zur ZABH können Sie an Frau Koch, Telefon 03364 427-159, richten. Ihre Ansprechpartnerin in der Fachgruppe Personal ist Frau Fabian, Telefon 03364 427-153.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Es wird um Kenntnisnahme der als Anlage beigefügten Informationen zum Datenschutz gebeten. Mit diesem Informationsblatt werden Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bei der Zentralen Ausländerbehörde informiert.

*w/m/d steht für weiblich/männlich/divers