Hauptmenü

30.09.2022

| 043/2022

Neue Polizistinnen und Polizisten für Brandenburg

222 Anwärterinnen und Anwärter starten Ausbildung und Studium an der Hochschule der Polizei

Oranienburg - Die Brandenburger Polizei bekommt Verstärkung. An der Hochschule der Polizei in Oranienburg (Landkreis Oberhavel) werden morgen 222 junge Nachwuchskräfte ihre Ausbildung beziehungsweise ihr Studium beginnen. Innenstaatssekretär Uwe Schüler hat die 83 Frauen und 139 Männer heute zusammen mit der Präsidentin der Hochschule, Prof Dr. Heike Wagner begrüßt, die auch die Ernennungsurkunden übergab.

Schüler: „Mit der erfolgreichen Bewerbung und der Übergabe der Ernennungsurkunden sind die jungen Frauen und Männer nun Teil der großen Polizeifamilie in Brandenburg. Ab morgen werden Ausbildung und Studium wie immer viel von den Anwärterinnen und Anwärtern abverlangen. Denn der Polizeiberuf ist kein Job wie jeder andere: Schließlich geht es um unser aller Sicherheit. Dafür braucht es Menschen, die extrem belastbar sind, immer besonnen entscheiden und dabei stets bürgernah handeln. An der hochangesehenen Hochschule der Polizei in Oranienburg erhalten sie dafür ein erstklassiges Rüstzeug.“

Unter den künftigen Anwärterinnen und Anwärtern sind auch zwei Frauen und vier Männer der Sportfördergruppe für Spitzensportler. Darüber hinaus werden drei Polizeibeamtinnen und 23 Polizeibeamte für den Aufstiegslehrgang des gehobenen Polizeivollzugsdienstes zugelassen.

Die Auszubildenden und Studierenden kommen aus elf Bundesländern und Polen. Mehr als zwei Drittel stammen aus Brandenburg, 31 kommen aus Berlin und jeweils sieben aus Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Ident-Nr
043/2022
Datum
30.09.2022
Rubrik
Polizei
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
043/2022
Datum
30.09.2022
Rubrik
Polizei
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de