Hauptmenü

12.10.2021

| Landespräventionsrat (Meldung)

Kinderrechte, Verschwörungsmythen, soziales Miteinander und Aufholen nach Corona!

Sitzung der AG1 12.10.2021 © MIK
Sitzung der AG1 12.10.2021 © MIK

Diese Themen wurden neben zahlreichen anderen Schwerpunkten von einer Expertengruppe des LPR in ihrer letzten Sitzung angesprochen und diskutiert. Aus unterschiedlichen Fachbereichen wurden immer wieder die gleichen Herausforderungen benannt und gemeinsam nach Lösungsansätzen gesucht.

Corona hat nicht nur Auswirkungen auf die Gesundheit, sondern auch auf die sozialen Kompetenzen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen. So ist zum Beispiel festzustellen, dass die vermehrte Verbreitung von Verschwörungsmythen, speziell auch über das Internet, zu beobachten ist. Diese Beobachtung zugrunde legend besteht ein insgesamt hoher Bedarf an Fortbildungsangeboten bei Lehrerinnen, Lehrern und Fachkräften, um diesem Phänomen erfolgreich begegnen zu können.

Als wichtig werden auch die Re-Aktivierung von Beteiligungsstrukturen angesehen, vor der Pandemie gebildete Netzwerke müssen zu alter Stärke zurückgeführt werden.

Zu den Themenfeldern, die zukünftig einer intensiveren Betrachtung unterzogen werden sollten, gehören u. a. die Prävention im Netz, der Kinder- und Jugendschutz, die schulische und außerschulische Bildungsarbeit sowie die Demokratieerziehung und die Entwicklung von Diversitätssensibilität als Bausteine der Gewaltprävention.

Ident-Nr
Landespräventionsrat (Meldung)
Datum
12.10.2021
Verantwortlich
Geschäftsstelle Landespräventionsrat Brandenburg , lpr@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
Landespräventionsrat (Meldung)
Datum
12.10.2021
Verantwortlich
Geschäftsstelle Landespräventionsrat Brandenburg , lpr@­mik.brandenburg.de