Hauptmenü

08.10.2021

| Landespräventionsrat (Meldung)

Präventionsarbeit - mit Leichtigkeit!

Präventionsveranstaltung am 06.10.2021 © MIK
Präventionsveranstaltung am 06.10.2021 © MIK

Im Zentrum eines Präventionsabends am 8. Oktober 2021 im Konservatorium Cottbus standen die Herren Uwe Madel und Jürgen Schirrmeister. Der durch die Sendereihe „Täter-Opfer-Polizei“ bekannte Fernsehmoderator und der ausgewiesene polizeiliche Experte in Sachen Kriminalprävention machten das, was gute Präventionsarbeit auszeichnet: Informieren und Aufklären ganz ohne Belehrung, dafür aber mit jeder Menge Unterhaltung. Das Publikum nahm dieses Angebot gern an. Es ging um die aktuellen Maschen von Betrügern am Telefon, Abzockern an der Haustür und Dieben im Getümmel.

Wie wichtig derartige Aufklärung ist, machte der Innenminister und Vorsitzende des Landespräventionsrates, Michael Stübgen, in seiner Begrüßungsrede deutlich. Dass die Fallzahlen für „den Enkeltrick“ in der zurückliegenden Zeit erheblich gestiegen sind, fordere nicht nur eine konsequente Strafverfolgung, sondern auch erhebliche Präventionsanstrengungen. Und dies gerade, weil die materiellen und die psychischen Folgen solcher Straftaten für die Betroffenen häufig gravierend sind.

Herr Thomas Bergner, Geschäftsbereichsleiter Ordnung, Sicherheit, Umwelt und Bürgerservice der Stadt Cottbus führte freundlich durch den Abend. Als Vorsitzender des Präventionsrates Cottbus verwies er auf zahlreiche sicherheitsbezogene Maßnahmen in der Stadt und versprach, die sichtbaren Erfolge auch weiterhin als Ansporn für bürgerorientierte Präventionsarbeit zu begreifen.

Im Fazit bleibt festzustellen: Die Stadt Cottbus ist ihrer Rolle als engagierter Akteur der Kriminalprävention gerecht geworden, die Cottbuserinnen und Cottbuser waren ein aktives und interessiertes Publikum, das Konservatorium ein attraktiver Ort und der Dezernent Thomas Bergner und sein gesamtes Team sehr gut organisierte Gastgebende.

Dass Präventionsarbeit wichtig ist, wissen viele. Dass Präventionsarbeit aber auch mit Leichtigkeit möglich ist, noch zu wenige!

Der Landespräventionsrat Brandenburg hat die Herren Schirrmeister und Madel gewinnen können, ihr künstlerisch-kriminalpräventives Repertoire "Sagen Sie nie, mir passiert das nicht" - Kriminalprävention einmal anders" als buchbare Abendveranstaltung zur Verfügung zu stellen.

Liebe brandenburgische Kommunen: wenn auch Sie Interesse an diesem Programm haben, wenden Sie sich bitte an den Landespräventionsrat Brandenburg!

Ident-Nr
Landespräventionsrat (Meldung)
Datum
08.10.2021
Verantwortlich
Geschäftsstelle Landespräventionsrat Brandenburg , lpr@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
Landespräventionsrat (Meldung)
Datum
08.10.2021
Verantwortlich
Geschäftsstelle Landespräventionsrat Brandenburg , lpr@­mik.brandenburg.de