Hauptmenü

06.10.2021

| 133/2021

Service.brandenburg.de mit neuem Design und erweiterter Funktion

IT-Landesbeauftragter Dr. Grünewald: „Wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer bürgernahen, digitalen Verwaltung“

Potsdam - Brandenburg geht einen weiteren Schritt auf dem Weg zur digitalen Verwaltung. Dafür wurde das Landesportal service.brandenburg.de für seine Nutzer neu designt und mit erweiterten Funktionen ausgestattet, teilte das Innenministerium in Potsdam heute mit. Das Portal stellt einen Zugang zu Informationen über Verwaltungsleistungen, zuständige Behörden und Online-Dienste dar. Es bündelt dabei die Informationen von Bund, Land und Kommunen an einer einzigen Stelle.

Innenstaatssekretär und IT-Beauftragter der Landesregierung Dr. Markus Grünewald: „Das Landesserviceportal ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einer bürgernahen, digitalen Verwaltung. Das Onlinezugangsgesetz des Bundes gibt dieses Ziel vor, dem Brandenburg mit dem neuen Portal einen Schritt näherkommt. Wir freuen uns, dass auch die Brandenburger Kommunen ein großes Interesse daran haben, sich aktiv an diesem Prozess zu beteiligen. Denn nur so können den Bürgerinnen und Bürgern möglichst viele Informationen zur Verfügung gestellt und Anwendungen verlinkt werden.“

Neu ist die zentrale Suchfunktion für Verwaltungsleistungen und der für den jeweiligen Wohnort zuständigen Behörde. Bürgerinnen und Bürger müssen damit nicht mehr recherchieren, welche Behörde zuständig ist, sondern finden die entsprechenden Informationen gebündelt im Portal. Für Verwaltungsleistungen werden umfassende Informationen bereitgestellt, zum Beispiel zu Voraussetzungen, Fristen, Gebühren oder zu erforderlichen Unterlagen. Der direkte Blick auf die zuständige Behörde bietet auch Informationen zu Adressen, Ansprechpartnern und Öffnungszeiten.

Wenn die Beantragung der Leistung bereits online möglich ist, wird auch diese Information im Portal zur Verfügung gestellt und auf die entsprechende Behördenwebseite verlinkt. Zudem ist eine Suche nach Leistungen in anderen Bundesländern möglich, wenn diese Bundesländer - wie Brandenburg - an den OZG-Portalverbund angeschlossen sind.

In den nächsten Monaten wird das Landesserviceportal weiter ausgebaut, hierbei fließen auch Feedbacks der Nutzenden ein. Stück für Stück werden weitere Informationen und Online-Angebote des Landes und der Kommunen aufgenommen. Bereits jetzt sind Onlineanträge zum Beispiel von BaföG oder Rente vom Landesserviceportal aus verfügbar.

Kommunen, die bisher noch keine Informationen im Landesserviceportal bereitstellen, können sich im Innenministerium an die Landesredaktion des Bürger- und Unternehmensservice Brandenburg wenden.

Ident-Nr
133/2021
Datum
06.10.2021
Rubrik
Digitalisierung
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
133/2021
Datum
06.10.2021
Rubrik
Digitalisierung
Verantwortlich
Martin Burmeister , martin.burmeister@­mik.brandenburg.de