05.06.2019Michael Koch ist neuer stellvertretender Landesbranddirektor | Nr. 058/2019

Neues Fenster: Bild - Neuer stellvertretender Landesbranddirektor - vergrößern Bestellung

Potsdam – Michael Koch ist zum stellvertretenden Landesbranddirektor bestellt worden. Der zuständige Abteilungsleiter im Innenministerium, Frank Stolper, überreichte dem 53-Jährigen heute das Bestellungsschreiben. Das teilte das Innenministerium in Potsdam mit. Michael Koch übernimmt die Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Leiter der Stabsstelle zur Weiterentwicklung der Landesfeuerwehrschule. Er ist damit Stellvertreter von Landesbranddirektor Heinz Rudolph, der Leiter der Landesschule und Technischen Einrichtung mit Sitz in Eisenhüttenstadt ist.

Die Kreisbrandmeister wurden zu der Bestellung von Michael Koch zum stellvertretenden Landesbranddirektor angehört und haben dem Vorschlag mit breiter Mehrheit zugestimmt. Diese Anhörung schreibt das Brand- und Katastrophenschutzgesetz vor. Michael Koch ist seit Juli 2017 im Innenministerium tätig. Zuvor sammelte er mehrere Jahre Einsatzerfahrung als Leiter der Berufsfeuerwehr Jena.

Auf Einladung des Innenministeriums haben sich am Mittag die Kreisbrandmeister in Potsdam getroffen, um über die aktuelle Waldbrandlage zu sprechen. Angesichts der hohen Temperaturen und der anhaltenden Trockenheit geht es auch darum, die Einsatzbereitschaft über die kommenden Pfingstfeiertage sicherzustellen. Das Koordinierungszentrum Krisenmanagement im Innenministerium übernimmt dabei unterstützende Aufgaben. Dazu gehören die Planung und Alarmierung der Brandschutzeinheiten der Landkreise beziehungsweise nach Aufforderung durch die Landkreise auch die Anforderung von Löschhubschraubern von Bundeswehr und Bundespolizei.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Michael Koch ist neuer stellvertretender Landesbranddirektor

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik