28.01.2019Ehm-Welk-Oberschule wird mit Förderplakette geehrt

Angermünde - Die Ehm-Welk-Oberschule in Angermünde (Landkreis Uckermark) ist offizieller Partner der Feuerwehr. In Anwesenheit von Innenminister Karl-Heinz Schröter, Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher und Werner-Siegwart Schippel, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg, ist die Schule mit der Förderplakette „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet worden. Als erste Schule in Brandenburg wird sie damit für ihre feuerwehrtechnische Ausbildung gewürdigt, die sie interessierten Schülerinnen und Schülern anbietet.

Innenminister Schröter: „Feuerwehren im ganzen Land stehen vor der Frage, wie der Brandschutz auch in Zukunft sichergestellt werden kann. Die Antwort der Ehm-Welk-Oberschule und der Angermünder Feuerwehr ist vorbildhaft. Die feuerwehrtechnische Ausbildung im Rahmen des Schulunterrichts stellt nicht nur einen wichtigen Beitrag vor Ort dar. Sie kann auch als gutes Beispiel für andere Feuerwehren in Brandenburg dienen. Mit der Förderplakette wird die Ausbildung gebührend gewürdigt - ein sichtbares Zeichen für die gelungene Zusammenarbeit mit der Angermünder Feuerwehr, auf die die Ehm-Welk-Oberschule wirklich stolz sein kann.“

Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher: „An der Ehm-Welk-Oberschule wird seit dem Schuljahr 2015/16 eine feuerwehrtechnische Ausbildung angeboten. Daran nehmen zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler teil. Ich freue mich sehr, dass die Schule sich auf diese Weise für die Brandschutzerziehung und die Nachwuchsgewinnung bei den Feuerwehren engagiert. Nicht zuletzt kann damit das Interesse an einem späteren ehrenamtlichen Engagement der Schülerinnen und Schüler geweckt werden.“

Werner-Siegwart Schippel, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg: „Mit der Verleihung der Förderplakette an die Ehm-Welk-Oberschule feiern wir eine Premiere. Zum ersten Mal wird das Förderschild an eine Schule in Brandenburg verliehen. Für die Oberschule ist das zu Recht eine großartige Auszeichnung. Für den Landesfeuerwehrverband ist die Verleihung ein Anlass, über eine Erweiterung der Förderrichtlinien für die Plakette nachzudenken. Ich würde mich freuen, wenn in Zukunft weitere Bildungseinrichtungen dem Beispiel der Ehm-Welk-Oberschule folgen, denn das ist eine wirklich gelungene Nachwuchsförderung für die Feuerwehren in Brandenburg.“

Die Ehm-Welk-Oberschule bietet im Rahmen ihres berufsorientierten und praxisbetonten Schulprofils seit rund vier Jahren eine feuerwehrtechnische Ausbildung im Schwerpunktunterricht an. Interessierte Mädchen und Jungen der Klassenstufen 9 und 10 nehmen am „Unterricht Feuerwehr“ teil. Pro Woche absolvieren die Schülerinnen und Schüler zwei Doppelstunden bei der Feuerwehr. Zurzeit findet in der Klassenstufe 9 ein Unterricht mit elf Teilnehmern statt. Sie werden durch einen Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt mit Ausbildungsberechtigung zum „Truppmann 1“ in der neunten Klasse und zum „Truppmann 2“ in der zehnten Klasse ausgebildet.

Seit 1999 werden Betriebe für ihre Unterstützung der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ geehrt. Diese Würdigung stellt die Bereitschaft heraus, zum Beispiel durch die Freistellung von Betriebsangehörigen die Freiwilligen Feuerwehren im Land zu unterstützen. Im Landkreis Uckermark sind bereits mehr als 40 Arbeitgeber mit der Plakette ausgezeichnet worden.

Die Angermünder Feuerwehr wurde 1865 gegründet und ist damit die älteste Feuerwehr der Uckermark. Sie eine Stützpunktfeuerwehr mit insgesamt 17 örtlichen Feuerwehreinheiten. Bis auf einen hauptamtlich angestellten Gerätewart sind alle Mitglieder der Einsatzabteilung ehrenamtlich tätig. Die Einsatzabteilung zählt mehr als 300 aktive Mitglieder. Die Jugendfeuerwehr besteht aus fast 70 Mitgliedern.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Ehm-Welk-Oberschule wird mit Förderplakette geehrt

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik