07.01.2019Neues Feuerwehrgerätehaus für Amt Märkische Schweiz | Nr. 002/2019

Amt Märkische Schweiz - Die Freiwillige Feuerwehr im Amt Märkische Schweiz (Landkreis Märkisch-Oderland) kann sich ein neues Feuerwehrgerätehaus im Rehfelder Ortsteil Werder bauen. Innenminister Karl-Heinz Schröter übergab heute an Vertreter der Kommune einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 306.000 Euro. Die Gesamtinvestition beträgt rund 640.000 Euro.

Innenminister Schröter: „KIP kommt an. Unser kommunales Infrastrukturpro-gramm stärkt nicht nur die Feuerwehren. Es stabilisiert auch insgesamt unsere Städte und Dörfer. Die Feuerwehren sind nicht nur die unverzichtbaren Retter, sie sind auch ganz wichtige Anker für das gesamte Dorfleben und tragen wesentlich zum Zusammenhalt der Gemeinschaft bei. Jeder Euro aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm ist auch deshalb bestens angelegt.“

Im Ortsteil Werder der amtsangehörigen Gemeinde Rehfelde ist der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses an einem neuen Standort wenige hundert Meter entfernt vom bisherigen Gerätehaus geplant. In dem Neubau entstehen neben dem Fahrzeugstellplatz ein Schulungs-, ein Büroraum und ein eigener Raum für die örtliche Jugendfeuerwehr. Die neuen Umkleide- und Sanitärräume werden optimale Bedingungen für den Einsatz bieten. Zufahrten und die Alarmausfahrt werden für ein schnelles und gefahrloses Ausrücken hergerichtet.

Die Freiwillige Feuerwehr des Amtes Märkische Schweiz hat insgesamt elf Ortsfeuerwehren mit 443 (davon 128 weibliche) aktiven Mitgliedern. Die Jugendfeuerwehr des Amtes umfasst 108 Kinder und Jugendliche. Die Alters- und Ehrenabteilung hat insgesamt 107 verdiente Kameradinnen und Kameraden.

Mit dem Kommunalen Infrastrukturprogramm werden die Feuerwehren in Brandenburg bis Ende 2019 mit insgesamt 35 Millionen Euro gefördert. Die Gelder sind vor allem für Feuerwehrgerätehäuser vorgesehen.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Neues Feuerwehrgerätehaus für Amt Märkische Schweiz

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik