19.12.2018Gerätehaus der Feuerwehr Wormlage wird erweitert | Nr. 129/2018

Großräschen – Mit dem Kommunalen Infrastrukturprogramm (KIP) fördert die Landesregierung den Anbau eines Feuerwehrgerätehauses der Ortsfeuerwehr Wormlage in Großräschen (Landkreis Oberspreewald-Lausitz). Innenminister Karl-Heinz Schröter hat heute den Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 28.000 Euro an Vertreter der Stadt übergeben. Insgesamt kostet das Bauvorhaben rund 50.000 Euro.

Innenminister Schröter: „Unser Ziel ist es, den Brand- und Katastrophenschutz zukunftssicher in unserem Land aufzustellen. Dabei tragen viele Faktoren zum Gelingen bei. Einer davon ist die erfolgreiche Nachwuchsgewinnung. Denn die Kinder und Jugendlichen von heute sind die Einsatz- und Rettungskräfte von morgen. Allerdings ist dies kein Selbstläufer. Der Feuerwehrnachwuchs muss mit moderner Ausrüstung und guten Arbeitsbedingungen für die Feuerwehrarbeit begeistert werden. Daher ist hier in Wormlage auch jeder Euro für neue Umkleiden der Jugendfeuerwehr bestens angelegtes Geld.“

Das Feuerwehrgerätehaus in Wormlage erhält einen ca. 16 m² großen Anbau. In ihm werden die Umkleiden für die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr eingerichtet.

Die Freiwillige Feuerwehr Wormlage wurde 1926 gegründet. Sie zählt 24 aktive Mitglieder (davon sieben Frauen) und 12 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung. In der Jugendfeuerwehr werden 28 Jugendliche zu Feuerwehrleuten ausgebildet. Ausgestattet ist sie mit einem Löschgruppenfahrzeug (LF 16-TS).

Mit dem Kommunalen Infrastrukturprogramm fördert das Land die bauliche Infrastruktur der Feuerwehren bis 2019 mit insgesamt 35 Millionen Euro.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Gerätehaus der Feuerwehr Wormlage wird erweitert

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik