24.10.2018Gerätehaus der Feuerwehr Cumlosen wird erweitert | Nr. 116/2018

Cumlosen – Das Amt Lenzen-Elbtalaue (Landkreis Prignitz) erhält für die Erweiterung und den Umbau des Feuerwehrgerätehauses seiner Ortsfeuerwehr Cumlosen (Gemeinde Cumlosen) Mittel aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm (KIP). Innenstaatssekretärin Katrin Lange hat heute den Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 191.000 Euro an Vertreter des Amtes übergeben. Insgesamt kostet das Bauvorhaben rund 375.000 Euro.

Innenstaatssekretärin Lange: „Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses ist ein Zeichen der Wertschätzung für die Kameradinnen und Kameraden der Cumloser Feuerwehr für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. Mit dem Kommunalen Infrastrukturprogramm der Landesregierung können jetzt auch hier dringend notwendige Investitionen in den Brandschutz umgesetzt werden. Damit werden sich nicht nur die Arbeitsbedingungen der Cumloser Feuerwehrleute deutlich verbessern. Auch die Gemeinde wird davon profitieren, da gerade in den ländlichen Regionen die Feuerwehren auch Dreh- und Angelpunkt des dörflichen Lebens sind. Feuerwehr – das ist sehr viel mehr als nur Brandschutz. Das Geld wird daher auch in Cumlosen in jeder Hinsicht bestens angelegt sein.“

Das bestehende Feuerwehrgebäude verfügt über einen Schlauchturm und eine Garage. An diese ist ein Anbau mit ca. 160 m² Nutzfläche geplant, in dem dann Sanitärräume, Umkleiden, ein Schulungsraum und ein Hausanschlussraum untergebracht werden. Außerdem soll die Größe der Garageneinfahrt den heutigen Erfordernissen angepasst werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Cumlosen ist eine von drei Ortswehren der Gemeinde Cumlosen. Sie wurde 1903 gegründet und zählt heute 41 aktive Einsatzkräfte (davon neun Frauen) und 16 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung. Im Jahr 2018 haben sich die Jugendlichen zur Gemeindejugendwehr mit derzeit 20 Mitgliedern zusammengeschlossen. Ausgestattet ist die Ortswehr aktuell mit einem Löschgruppenfahrzeug LF8 (Baujahr 1983).

Mit dem Kommunalen Infrastrukturprogramm werden die Feuerwehren in Brandenburg bis 2019 mit insgesamt 35 Millionen Euro gefördert. Die Gelder sind für die Stärkung der baulichen Feuerwehrinfrastruktur vorgesehen.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Gerätehaus der Feuerwehr Cumlosen wird erweitert

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik