12.09.2018Feuerwehr zum Anfassen: Tag der Offenen Tür der LSTE | Nr. 094/2018

Eisenhüttenstadt – Einen Blick hinter die Kulissen der Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) können Bürgerinnen und Bürger am kommenden Samstag werfen. Die Landesfeuerwehrschule in Eisenhüttenstadt (Landkreis Oder-Spree) lädt alle Interessierten von 9 bis 15 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Veranstaltung findet bereits zum siebten Mal statt und wird mit einem Grußwort von Innenminister Karl-Heinz Schröter eröffnet.

Auch in diesem Jahr wird in großem Umfang Feuerwehrtechnik der LSTE ausgestellt und die Bandbreite der Landesschule präsentiert. Außerdem stellen sich die Partner der LSTE vor, dazu gehören unter anderem die Polizei des Landes Brandenburg, die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und die Bundeswehr.

Heinz Rudolph, Leiter der Landesfeuerwehrschule: „Wer die Arbeit der LSTE hautnah erleben möchte, wer wissen will, was die Einsatzkräfte des Brand- und Katastrophenschutzes leisten müssen, der ist am Samstag beim Tag der Offenen Tür genau richtig. Die Veranstaltung gibt einen umfassenden Einblick in die Aufgaben der Landesschule und ihrer vielen Partner, die selbstverständlich auch vor Ort sein werden.“

Die Besucherinnen und Besucher erfahren, wie die LSTE die Feuerwehren und den Katastrophenschutz im Land unterstützt. Dazu gehört die Ausbildung von Führungs- und Spezialkräften, was anhand von zahlreichen Übungen gezeigt wird. So kann man die Rettungsarbeiten nach einem Autobahnunfall live erleben. Gezeigt werden auch die Rettung von hilflosen Personen und die Ausbildung von Leitstellendisponentinnen und -disponenten in der Annahme von Notrufen und in der Koordinierung der Einsätze. Technikbegeisterte kommen bei der Demonstration der Prüfung von Feuerwehrtechnik auf ihre Kosten.

Präsentiert wird auch der Einsatz von neuen Programmen bei der Taktikausbildung von Einsatzleitern. Dabei müssen sich die Auszubildenden ähnlich wie in einem Computerspiel in einer virtuellen Welt zurechtfinden und die richtigen Entscheidungen treffen. Interessierte können auch selbst Hand anlegen, zum Beispiel bei der Erstbrandbekämpfung oder der Ersten Hilfe. Und schließlich bekommen die Besucher eine Antwort auf die Frage, was ein Spitzensportler bei der Feuerwehr als Angehöriger der Sportfördergruppe macht und was Kindern von Feuerwehrleuten geboten wird, wenn ihre Eltern an der Feuerwehrschule auf der Schulbank sitzen.

Die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz befindet sich in der Eisenbahnstraße 1a in Eisenhüttenstadt.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Feuerwehr zum Anfassen: Tag der Offenen Tür der LSTE

Download des Flyers zum Tag der Offenen Tür als PDF-Datei:
Flyer

Download Lageplan zum Tag der Offenen Tür als PDF-Datei:
Lageplan

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik