21.02.2018Nach fast 28 Jahren: Dienstältester Bürgermeister Brandenburgs hört auf | Nr. 020/2018

Potsdam – Bürgermeister Fritz Handrow ist heute feierlich in Kolkwitz (Landkreis Spree-Neiße) in den Ruhestand verabschiedet worden. Er bekleidete das Amt seit 1990 und scheidet nun – nach fast 28 Jahren – als dienstältester Bürgermeister des Landes Brandenburg aus.

Innenstaatssekretärin Katrin Lange: „Fritz Handrow hat sich fast 28 Jahre in den Dienst der Kolkwitzer Bürgerinnen und Bürger gestellt und damit über viele Jahre hinweg die Diskussionen und Entscheidungen der kommunalen Familie geprägt. Für seine Kolleginnen und Kollegen, zu denen auch ich einmal gehören durfte,  gilt er aus vielerlei Hinsicht als Vorbild. Mit beharrlichem und leidenschaftlichem Engagement hat er seine Gemeinde zukunftsfähig gemacht und interkommunale Zusammenarbeit lebendig und erfolgreich gelebt. Dafür danke ich ihm herzlich.“

Fritz Handrow war neben seinem Bürgermeisteramt auch Vorsitzender der Kreisarbeitsgemeinschaft des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg in seinem Landkreis.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Nach fast 28 Jahren: Dienstältester Bürgermeister Brandenburgs hört auf

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik